Dein Garten

Ich hatte vor vielen Jahren mal eine Bekannte. Bei ihr schien alles perfekt zu laufen...mich hat das damals enorm beeindruckt und eingeschüchtert. Es ist schon immer meine Art so etwas zu öffnen und ich hab sie gefragt, wie sie das macht.

Sie hat mir damals mit einer Metapher geantwortet: darin vergleicht sie sich und ihr Leben mit einem Garten. Der Vorgarten ist immer hübsch & ordentlich gepflegt. Ansonsten gibt es in ihrem Garten Beete, Bäume, Blumen, Platz zum spielen, toben und miteinander essen und für Feste. Und außerdem gibt es da ganz weit hinten, versteckt hinter Büschen einen stinkenden Komposthaufen. Abfall vergangener Tage, unperfekt, unsichtbar für die Blicke anderer.

Eine zeitlang fand ich diese Geschichte, diesen Garten und den versteckten Kompost anderer Leute beruhigend. Jeder hat also irgendwo so einen Komposthaufen. Ist wohl normal und solange der Vorgarten ansehnlich ist…warum etwas ändern?

Ich hab mir auch lange Zeit sehr viel Mühe mit meinem Vorgarten gegeben, geschaut was in ist, viel Dünger gebraucht und hart daran gearbeitet, meinen Vorgarten den anderen Vorgärten angemessen zu gestalten. Was ein Stress, echt. Irgendwann hab ich ein Buch über die wunderbare Kraft des Kompostes entdeckt. Diese müffelnden Altlasten? Na gut, ich kanns ja mal probieren. Mit der Zeit hab ich herausgefunden, dass wenn ich für den passenden Nährboden, ausreichend Licht und nahrhafte Energien sorge, alles von selbst wächst - je nach Pflanze, so wie es gedacht ist. Alles will wachsen, will leben, will blühen, will sich verwandeln. Plötzlich war ich umgeben von fruchtbaren Pflanzen, schattenspendenden schützenden Bäumen und hatte Zeit. Für mich. Und MEINEN Garten so wie er gedacht ist.

Ja, am Anfang war es harte Arbeit, der stinkende Kompost erschien mir riesig, manchmal war es echt unangenehm...doch Schaufel für Schaufel, Schubkarre für Schubkarre und auch mit der Hilfe anderer zupackender Gärtner, habe ich mit viel Kraft und Schwielen an den Händen meine Altlasten in fruchtbares Leben, bunte Blüten und nahrhafte Früchte verwandelt. Für mich: Fülle & Reichtum. Kompost fällt immer noch an – aber ich weiß heute ja zum Glück, was für ein kostbares Geschenk das ist.

Und du? Versteckst du deinen Kompost noch, schuftest du zur Zeit oder erntest du schon die Früchte deiner harten Arbeit und feierst ein Fest? Ist dein Garten schon DEIN Garten? Verwandelst du dich, wächst, lebst, blühst du?

Hanna